WhiteIT e.V. - Logo
Loading...
Für Eltern & Familie2022-02-28T19:16:58+01:00

Gefahren im Umgang mit digitalen Medien für Kinder und Jugendliche.

Die digitale Welt für mein Kind – Segen oder Fluch?

Mein Kind weiß mehr als ich. Wie soll ich ihm da helfen?

Die digitalen Medien eröffnen uns allen tolle Welten – zum Teil neue Welten, die wir manchmal noch gar nicht richtig verstehen. Gerade Erwachsene sind oft damit überfordert, den Überblick über alle Möglichkeiten in der digitalen Kommunikation zu behalten. 

Kinder und Jugendliche wachsen ganz natürlich mit den sogenannten Neuen Medien auf. Für sie sind diese Medien nicht „neu“ – für sie sind sie ganz normal. So, wie für uns der Umgang mit dem Telefon oder dem Fernsehen ganz normal war – im Gegensatz zu unseren Eltern oder Großeltern.

Schon kleine Kinder lernen ganz natürlich den Umgang mit Smartphones, Smartwatches, dem Internet, Social Media, Messenger, und so weiter. Sie lernen spielerisch und extrem schnell. Sie entdecken Technik und Medien auf ihre unvoreingenommene Art. Dabei geht dann natürlich auch mal etwas schief oder sie tappen in eine Falle, wovor wir sie manchmal gar nicht schützen können, weil wir die digitalen Gefahren noch gar nicht richtig kennen.

Ich weiß ja gar nicht, was da abgeht.

Dazu kommt, dass wir alle – unsere Kinder wie wir selbst auch – uns in vielen digitalen Medien alleine bewegen können – ohne, dass andere uns dabei zusehen können.

Aktuelle Statistiken belegen, dass nahezu jede Person in Deutschland zwischen 14 und 49 Jahren ein Handy oder Smartphone besitzt. Dazu kommen noch Tablett-PCs, die oft als Familiengerät genutzt werden, PCs / Laptops und nicht zu vergessen, das digitale Fernsehen. Über die Hälfte der 6-7 Jährigen nutzen mindestens ab und zu ein Smartphone sagt eine weitere Statistik aus 2019*.

Der User ist dann meistens alleine mit dem Gerät beschäftigt. Was sie oder er gerade tut, kann man oft nicht einsehen. Der gemeinsame Fernsehabend – wie früher gerade am Wochenende üblich – unterbleibt immer mehr. Die gemeinsame Nutzung des Internets, Apps oder Messenger ist mehr oder weniger fast nicht möglich.

Und so kommt es, dass wir uns mit unseren Kindern immer weniger über die Medien austauschen. Jeder ist auf seinem individuellen Kanal unterwegs – mit den eigenen Inhalten, Gesetzmäßigkeiten und auch Risiken.

*: Quelle: Heise-Verlag https://www.heise.de/ct/artikel/Mediennutzung-von-Kindern-und-Jugendlichen-in-Zahlen-und-Fakten-4620673.html

Informieren, reden, Erfahrungen austauschen. Das hilft.

Viele Gefahren, die bei der Benutzung digitaler Medien auftreten, kennen wir (noch) gar nicht. Und Ihr Kind schon gar nicht.

Gerade deshalb ist es so wichtig, auf gewisse Signale zu achten und lieber auf „Abbrechen“ zu drücken, bevor man in die Falle tappt. Viele Probleme lassen sich auch schon durch die Veränderung von Grundeinstellungen in den benutzten Geräten verhindern. Und ganz wichtig: Kommunizieren Sie mit Ihrem Kind. Tauschen Sie sich aus und schimpfen Sie nicht, wenn doch mal etwas passiert ist.

Unter diesem Text finden Sie Artikel, in denen wir aktuelle Themen aufgreifen. Klicken Sie einfach auf die Artikel, um mehr zu erfahren.

Wir wollen helfen, Spaß zu haben. Ohne Gefahr.

Früher haben uns unsere Eltern oder Großeltern auf die Gefahren in unserer Welt relativ gut vorbereiten können. Warum? Ganz einfach: Sie haben diese Erfahrungen meistens selber sammeln können und berichteten uns davon, was ihnen so passiert ist.

Der Einzug der digitalen Welt in unser Leben ist verhältnismäßig schnell erfolgt – und erstreckt sich auf nahezu alle Lebensbereiche. Die Entwicklung ist nach wie vor rasant. Wir kommen gar nicht mit allem mit und konzentrieren uns daher auf die Bereiche, die uns als Erwachsene betreffen. Kinder und Jugendliche nutzen die digitalen Medien oft anders. Sie interessieren sich auch für andere Inhalte als ihre Eltern.

Deshalb ist es äußerst wichtig, als Elternteil am digitalen Ball zu bleiben und sich über die aktuellen Entwicklungen zu informieren. Oft sitzt der oder die beste LehrmeisterIn im eigenen Zuhause: Ihr Kind! ;-)

Nicht verzagen – Fragen fragen! :-)

Wir hoffen, wir können Ihnen und Ihrem Kind helfen, sicherer im Umgang mit den digitalen Medien zu sein.

Wenn Sie Fragen haben, schreiben Sie bitte einfach eine Nachricht über unser Kontakt-Formular oder schicken uns eine E-Mail unter info@whiteit-ev.de. Wir antworten Ihnen dann schnell wie möglich.

Beiträge für Eltern & Familie

Nach oben